Berichte

02.05.2015: Qualisportfest des VfV Spandau

Die Ausschreibung hatte viel versprochen, also ging die gesamte Läuferschar des BSV 1892 im Stadion Hakenfelde beim VfV Spandau an den Start.

Leider hat der Veranstalter die einzelnen Läufe nicht wie in der Ausschreibung angekündigt nach Zeiten besetzt, sondern fein säuberlich zwischen männlich und weiblich unterschieden. Das hatte leider den Effekt das die meisten Athleten alleine auf der Strecke waren. Aber genug gemeckert, weil unsere BSVer machten das beste draus und lieferten teilweise sehr gute Ergebnisse ab.

800m:

Nils-Bo 2:13,42min. nach der langen wettkampfpause super Lauf
Alek 2:35,39min. allein laufen ist schwer, da geht deutlich mehr
Fynn wird nicht verraten hoffentlich ist deine Allergie bald weg
Fiona 2:32,58min. super Zeit für die verschlafenden ersten 200m
Clara 2:34,02min. neue Bestzeit, was ist da nur möglich
Hannah   wird nicht verraten das wichtigste ist gesund werden

1.500m:

Hier versuchte Tarah im Alleingang die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft zu unterbieten. Mit 4:58,25min. fehlten am Ende 4 Sekunden. Das sollte mit entsprechender Konkurrenz beim nächsten mal klappen. Super Einstand auf der Bahn nach der langen Pause und das auf einer völlig neuen Strecke.

400m:

Unsere Sprinterin Jacky traute sich zum ersten Mal auf die längste Sprintstrecke. Nach ganz mutigen Beginn auf den ersten 200m wurde die Zielgerade immer länger, aber Jacky kämpfte sich tapfer bis ins Ziel. Am Ende standen 65,59sec. auf der Uhr. Sehr guter Einstand auf den 400m.

C.R.

Zurück