Berichte

09./10.01.2016: Gerhard-Schlegel-Gedenksportfest

Nachdem das Wintertraining durch den Wegfall unserer bisherigen Wintertrainingsstätte, der Rudolf-Harbig-Halle, etwas anders als in den letzten Jahren gestaltet wurde, war das Gerhard-Schlegel-Gedenksportfest der erste Testwettkampf vor den anstehenden Hallenmeisterschaften und eine gute Gelegenheit, den aktuellen Fortschritt der Athleten zu beurteilen.

Für Simon (U18) standen am Samstag 60m-Hürden, Weitsprung und die 150m auf dem Programm. Zunächst ging es über die 60m-Hürden, leider nur gegen einen Konkurrenten, aber dafür über eine neue Hürdenhöhe und einen längeren Abstand. Bis auf einen kleinen Stolperer aus dem Startblock ging das ziemlich gut. Simon konnte sowohl den Lauf für sich entscheiden als auch seine Bestleistung über die 60m-Hürden auf 9,24sec. verbessern.

Vor dem anschließenden Weitsprung stand ein großes Fragezeichen, da wir aufgrund der Hallensituation wenig am Anlauf in diesem Winter gemacht hatten. Aber gleich im Einspringen zeigte Simon gute Sprünge, sodass nach 5,62m im ersten Versuch gleich eine neue Bestleistung mit 5,96m im zweiten Versuch folgte. Die restlichen 4 Sprünge waren dann leider kraftbedingt nicht mehr weiter, aber im nächsten Wettkampf wird hoffentlich die magische 6m Grenze übersprungen. Im abschließenden 150m Lauf zeigte Simon seine Sprinterqualität, war aber anscheinend von der Kurve etwas überwältig und kam hier stark ins Rudern. Bis 130m war er auch erster, aber das altbekannte Problem mit der Sprintausdauer zeigte sich auch bei diesem Wettkampf wieder, auf den letzten 20m kam er nur noch schleppend voran und die Gegner konnten aufschließen. Dennoch kam eine super Zeit von 17,96sec. bei heraus. Glückwunsch zum gelungenen Start in die Hallensaison.
S.F.

Für Adrian, Eric und Jacky stand am Samstag nach langer Trainingsphase der erste Test über "krumme" Strecken auf dem Programm. Alle drei machten einen Doppelstart über 150m und 300m. Jacky begann über die 150m etwas verhalten, die 300m wurden von ihr dann richtig mutig in Angriff genommen und mit entsprechendem Erfolg beendet. Eric lief über beide Strecken schön, aber noch mit angezogener Handbremse. Die sollte er bei den nächsten Wettkämpfen lösen. Adrian zeigte sich gegenüber dem letzten Jahr deutlich über beide Strecken verbessert, und das trotz Geburtstagsstress.

 

  150m 300m
Jacky 21,74sec. 45,67sec.
Adrian 17,98sec. 38,47sec.
Eric 19,24sec. 39,94sec.

C.R.

Zurück