Berichte

13./14.05.2017: Berliner Meisterschaften Block U16

13./14.05.2017: Berliner Meisterschaften Block U16

Am Wochenende des 13./14.5. stand der erste Saisonhöhepunkt der Mehrkämpfer an, die Berliner Meisterschaft im Blockwettkampf, einem Fünf-Disziplinen-Mehrkampf - dabei gewannen sie zweimal Edelmetall.
Für die Mädels ging am Samstag bei immer noch kühlen Temperaturen und hin und wieder Regen Sonja im Block Sprint/Sprung an den Start. Über die 100m stellte sie mit 13,80sec. eine neue Bestleistung auf! Im anschließenden Hochsprung wollten wieder die 1,40m noch nicht fallen, bei 1,36m war hier Schluss. Über die 80m-Hürden konnte Sonja den Anlauf an die erste Hürde in der Aufregung nicht abrufen. Ein sehr unkoordinierter Start und danach ein Überlaufen der Hürden nur im 4er-Rhythmus war die Folge. Die Zeit von 15,21sec. im Ziel war leider nur zum Vergessen und ganz schnell zur nächsten Disziplin übergehen. Im Weitsprung lief es dann deutlich besser, hier sprang Sonja nahe ihrer Bestleistung 4,68m. In der letzten Disziplin, dem Speerwurf gelang es ihr dann aber leider auch nicht, ihr ganzes Potential abzurufen, 23,60m waren deutlich unter Bestleistung. Letztlich reichten bei diesem sehr durchwachsenen Mehrkampf 2.280 Punkte zu Platz sieben! Jetzt heißt es Focus legen auf den 7-Kampf in 6 Wochen.

Am Sonntag waren die Jungs an der Reihe. Moritz (M15) und Liam (M14) starteten im Block Wurf. Los ging es mit Kugelstoßen. Leider blieben sowohl Liam (7,92m) als auch Moritz (9,63m) hinter ihren Bestleistungen zurück. Beim 100m Sprint mit immer noch nicht ganz optimalem Start verbesserte Moritz seine Bestleistung auf 12,7sec, Liam lief 13,97sec. Im anschließenden Weitsprung übersprang Moritz endlich über ersehnten 5m, 5,20m stehen nun als neue Bestleistung hier! Klasse! Liam kam leider nicht wirklich gut in den Wettkampf, 3,98m, sind definitiv noch ausbaufähig. Über die 80m-Hürden erwischte Moritz einen Superstart, er bestätigte seine eine Woche zuvor aufgestellte Bestleistung von 12,61sec. erneut, und das bei -1,7 Gegenwind! Für Liam war es der erste Hürdenlauf überhaupt in einem Wettkampf, er verschlief zwar etwas seinen Start, kam dann aber gut im Vierer in einer Zeit von 16,11sec. ins Ziel. Im abschließenden Diskuswurf verbesserte Liam seine Bestleistung auf 22,01m. Glückwunsch! Moritz konnte leider seine Leistung wie vor zwei Wochen nicht abrufen. Er blieb mit 25,37m deutlich hinter seinen Erwartungen. Insgesamt schaffte Moritz mit 2.468 Punkten den 6. Platz in der Gesamtwertung M15, während Liam sich mit 1.964 Punkten den dritten Platz und Bronze in der M14 sicherte.

Im Block Sprint/Sprung der M14 hatten wir mit Fynn und Alex zwei Starter. Fynn zerlegte im 100m Lauf sofort seine Bestleistung, 12,19sec. der neue Richtwert! Stark! Alex kam in 13,23sec. ins Ziel. Im Hochsprung bestätigten sie beide ihre Leistungen aus dem Teamwettkampf vor einer Woche (Fynn 1,52m, Alex 1,48m). Im anschließenden 80m-Hürdenlauf kamen beide super aus dem Block, 12,42sec. für Fynn und 13,22sec. für Alex! Richtig stark und für beide neue Bestleistung! Im Weitsprung traf Fynn leider nicht wirklich das Brett. Er sprang zwar neue Bestleistung mit 5,44m, hier wäre aber, mit etwas mehr Trainingsfleiß, mehr drin! Alex kam auf 4,67m, ebenfalls neue Bestleistung, war aber auch noch nicht wirklich zufrieden. Hier werden wir noch weiter arbeiten müssen bis zu den 9-Kampfmeisterschaften in 6 Wochen. Im abschließenden Speerwurf kam Fynn noch nicht gut mit dem langen Anlauf klar, auch hier fehlten die Trainingsstunden zur Kontinuität, 27,41m sein Endergebnis. Alex zeigte gleich im ersten Versuch einen tollen Wurf, 25,01m, neue Bestleistung! Im Gesamtklassement sicherte sich Fynn mit 2.596 Punkten den zweiten Platz und Silber, während Alex mit 2.339 Punkten den sechsten Platz erreichte. Herzlichen Glückwunsch an die beiden. Einziger Wermutstropfen: Fynn verfehlte die Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Jugendblockmeisterschaften in Lage denkbar knapp um 4 Punkte.
S.F.

Zurück