Berichte

16./17.01.2016: Berliner Hallenmeisterschaften U20 und U18 4x200m

16./17.01.2016: Berliner Hallenmeisterschaften U18 4x200m

Durch viele krankheitsbedingte Absagen und Skifahrten waren von den Langsprintern nur Eric und Adrian bei der männlichen U20 über 200m und 400m am Start.

Los ging es am Samstag mit den 200m. Adrian stolperte fast am Start und konnte sich gerade noch abfangen. Zum Ende spürte dann noch den Atem eines Verfolgers was ihn verkrampfen lies. So kam er mit 24,22sec. ins Ziel, was ok ist aber mal schauen was bei einem insgamt runden Lauf möglich ist. Eric tat sich weiterhin schwer das Training auf die Bahn zu bekommen und lief 25,36sec.

Sonntag standen dann die 400m auf dem Programm. Für Eric war es der erste Lauf über diese Distanz. Das merkte er nach guten Beginn ab der 300m-Marke. Am Ende standen 59,09sec. auf der Uhr. Adrian war leider nach 200m nur zweiter auf der Innenbahn. Und da Überholen sehr schwer ist mußte er bis ausgangs der letzten Kurve hinter dem immer langsamer werden Läufer von der LG Nord auf seine Chance warten. Aus der Zielgerade ging er locker vorbei und kam in guten 53,59sec. ins Ziel was Platz 7 bedeutete. Mal abwarten was ohne "Hindernis" möglich ist!!

Bei der weiblichen U18 hatten wir mit Jacky, Tarah, Fiona und Carmina eine 4x200m Staffel am Start. Trotz nicht optimaler aber immerhin gültiger Wechsel sprang am Ende in 1:58,36min. der vierte Platz heraus. Die ganzen disqualifizierten Staffeln haben halt keine gültigen Wechsel hinbekommen.

C.R.

Zurück