Berichte

19.05.2016: 1. OSC –Abendsportfest

19.05.2016: 1. OSC –Abendsportfest

Nach einem Wochenende mit zwei Wettkämpfen beim Pfingstsportfest traten nun die Läuferathleten auch noch am Donnerstag, den 19.05. 2016 beim OSC-Abendsportfest an. Manche von ihnen spürten die Wettkämpfe vom Wochenende noch ein wenig in den Beinen.
Die Meldung bei OSC-Sportfest erfolgte, da sich Tarah Ramthun zum Ziel gesetzt hatte die Qualifikationszeit über die 3.000m für die Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach zu knacken. Hierbei wollten sie einige ehemalige Athletinnen des BSV 1892, die jetzt für die LG TELIS FINANZ Regensburg starten, unterstützen. Eine Zeit von unter 10:50min war also angepeilt.
Dieses Tempo war ebenfalls für Fynn interessant, der eine neue  Bestzeit in diesem Zeitbereich  anstrebte. Daher kam dieser Wettkampf uns sehr entgegen. Generell bot der Wettkampf über 3.000m ein interessantes Teilnehmerfeld. Corin, Fynn und Elisa starteten über 3.000m und Lea und Sarah gingen beim  800m Lauf an den Start.
Fynn lief ein überwiegend sehr konstantes, gutes Rennen. Und obwohl er zum Ende von der Läufergruppe um Tarah ein wenig abreißen lassen musste, lief er mit einer tollen neuen Bestleistung in Ziel: 10:58,89min. Herzlichen Glückwunsch Fynn. Endlich kannst auch du Lorbeeren ernten für dein fleißiges Training dieses Jahr, trotz längerer Verletzungspause.
Auch Corin konnte sich freuen. Er lief nicht zu schnell an und konnte ein ebenfalls sehr gleichmäßiges Rennen laufen. Die Uhr blieb bei einer bereits langerwarteten neuen Bestzeit von 10:08,08min stehen. Wenn er es jetzt noch schafft, auch im letzten Drittel zu beißen und das Tempo hoch zu halten, bin ich mir sicher, dass wir das Wunschziel, eine Zeit von unter  10:00min, dieses Jahr noch erreichen können.
Elisa hatte von den Wettkämpfen und einer langen Fahrradtour kurz vor dem Wettkampf mit recht schweren Beinen zu kämpfen und kam mit einer Zeit von 13:49,58min ins Ziel.
Sarahs Ziel war es nach dem Abbruch des Laufes am Samstag aufgrund von Wadenkrämpfen, einfach nur mal einen Wettkampf durchzulaufen. Dieser Wunsch ging in Erfüllung. Sie konnte den gesamten 800m Lauf absolvieren, wenn auch noch sehr sehr vorsichtig und ruhig. Im Ziel stand auf der Uhr: 2:52,17min. Aber das wichtigste war für sie: Ich musste nicht abbrechen. Einmal durchgelaufen. Das beflügelt.
Lea konnte auch über die 800m eine neue Bestleistung aufstellen und lief eine Zeit von 2:35,12min. Ich bin aber davon überzeugt, dass das noch schneller geht. Ich freue mich auf mehr Training und Wettkämpfe mit dir, liebe Lea.
J.-M.P.

Auch die Langsprinter waren mit ein paar Athleten am Start. Nach den sehr guten 400m-Läufen vom vergangenen Wochenende wollten Adrian und Eric über die kurze 200m Strecke schauen was die Schnelligkeit bei dem vielen Ausdauertraining macht. Beide waren in einem Lauf, was sicherlich vor allem Eric sehr gefreut haben dürfte. Nach sehr gutem Kurvenlauf von beiden trommelten sie fast im Gleichschritt die Gerade herunter. Am Ende hatte "der alte Mann" Adrian die Nase in 23,63sec vor dem aufkommenden "Jungspund" Eric in 23,75sec vorne. Die Zeiten bedeuten für beide eine deutliche Verbesserung der persönlichen Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch!!!

Schulstress und Erkältung lagen hinter Tarah, also war auch hier persönliche Bestleistung über 3.000m das Ziel. Dies war auch nötig sollte es mit der Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften klappen. Das Tempo machten, wie Jule schon erwähnt hat, zwei ehemalige Athletinnen des BSV. Und das machten sie sehr gut, und was viel wichtiger war Tarah konnte spielend dranbleiben. Das Tempo wurde gleichmäßig gesteigert und am Ende kam die erhoffte Bestzeit mit 10:44,20min heraus. Das bedeutet auch Norm für Mönchengladbach. Super Leistung!!

C.R.

Zurück