Berichte

22.02.2015 Berliner Hallenmehrkampfmeisterschaften

Bei den männlichen U16 gingen Max und Farino in der M14 an den Start. Der 60m Sprint (8,22 und 8,23sec.) und der Weitsprung (beide 4,65m) brachten quasi identische Ergebnisse, im Kugelstoßen war Max ein wenig besser (7,21 und 6,87m). Aber den Unterschied machten die 60m Hürden (10,53 und 11,39sec.) und der von beiden ungeliebte 800m Lauf (2:48,25 und 2:58,09min.) aus. So kam Max im 5-Kampf auf 2.134 Pkt. und Platz 13 während Farino mit 1.998 Pkt auf dem 23. Platz landete.
Fiona startete bei den weiblichen U16 in der W15. Auch bei ihr wechselten sich Licht und Schatten ab. Der 60m Sprint war für sie mit 9,24sec. im Rahmen während die 60m Hürden (11,45sec.) im 4er-Rhythmus doch noch deutlich Lust noch oben haben. Der Weitsprung war dann eine Sternstunde mir drei Sprüngen deutlich über die bisherige Schallmauer von 4m und dem weitesten bei 4,58m!! Kugelstoßen (6,23m) ist für Läufer eher schwer aber dann kam mit dem 800m Lauf Fionas Schokoladendisziplin. Souverän gewann sie ihren Lauf in 2:34,77min. und lief so die zweitschnellste Zeit. Am Ende bedeuteten 2.74 Pkt. Platz 13.
C.R.

Zurück