Berichte

23.04.2017: Max-Mirsch-Sportfest von Z88

Bei wirklich widrigsten Bedingungen mit nasskalten Temperaturen, Wind aus allen Richtungen und sogar Hagel ging es am 23.04.2017 als Saisonstart zu Z88.
Simon (U18) testete nach seiner Sprunggelenksverletzung den Weitsprung an. Obwohl die Sprünge ordentlich waren, war es schwierig, bei ständig drehendem Wind das Brett zu treffen. So kam Simon im Weitesten Versuch auf 5,96m, allerdings sprang er dabei ein ganzes Stück vor dem Brett ab.
Auch Lenard, Karla, Henriette und Sonja (alle U16) hatten mit dem Wind beim Anlauf zum Weitsprung zu kämpfen. Henriette sprang im Rahmen ihrer Bestleistung 4,24m im besten Sprung, Karla zeigt einen starken Wettkampf und kam auf neue Bestleistung mit 4,34m. Lenard traf leider auch nicht wirklich den Absprung, 5,06m waren aber für diesen Tag in Ordnung. Sonja musste während des Weitsprunges zusätzlich über den Rasen pendeln, da ihre zweite Disziplin, der Speerwurf, aufgrund einer Zeitplanverschiebung parallel stattfand. Gleich im ersten Sprung fiel ihre Bestleistung, neue Weite: 4,76m, Glückwunsch! Danach war, auch dem Hin- und Herlaufen geschuldet, keine Steigerung mehr drin. Im Speerwurf steigerte sie sich auf 28,80m, ebenfalls neue Bestleistung! Hier ist aber sicherlich noch mehr drin, da Sonja im Training bereits weitere starke Würfe gezeigt hatte. Isabella (U16) ging im Kugelstoßen und im Speerwurf an den Start. Beide Disziplinen hatte sie erst wenige Male trainiert und so wurde der Wettkampf von uns erst mal nur zum Reinschnuppern in die neuen Disziplinen und zum Erfahrung sammeln genutzt.
Die Mehrkampf-Jungs Liam, Alex und Fynn (U16) machten ihren allerersten Stabhochsprungwettkampf. Erfreulicherweise schafften alle drei die Starthöhe von 1,60m in dieser anspruchsvollen Disziplin. Alex und Liam merkten dann aber, dass viele Kleinigkeiten gleichzeitig  stimmen müssen, um ordentlich über die Latte zu kommen. Für beide waren 1,80m an diesem Tag noch zu hoch. Fynn kam besser mit den Bedingungen klar, er blieb bis 2,10m im Wettkampf, die 2,20m klappen an dem Tag noch nicht. Gut gemacht!
Im anschließenden Kugelstoßen pulverisierte Liam seine alte Bestleistung und stieß 8,49m, fast 1 Meter weiter als zuvor! Prima. Auch Alex erreichte eine neue Bestleistung mit 7,51m. Fynn kam leider nicht so gut in den Wettkampf, er blieb mit 8,59m unter seinen Möglichkeiten. Im Diskuswurf hatten alle drei noch mit der im Trainingslager neu erlernten Drehung zu kämpfen, aber 23,79m (Fynn), 20,67m (Alex) und 19m (Liam), waren ein durchaus guter Einstieg für den ersten Diskuswettkampf überhaupt!
Im Speerwurf fehlte es dann etwas an Konzentration, die Jungs waren durchgefroren und nicht mehr so motiviert. Trotzdem waren 25,08m (Fynn), 18,65m (Alex) und 18,34m (Liam) in Ordnung, mit etwas mehr Übung wird das in dieser Saison schon werden.
Hoffen wir auf besseres Wetter für den Mehrkampf in einer Woche!
S.F.

Zurück