Berichte

29.04.2017: Mehrkampf-Meeting des SV Preußen Berlin

29.04.2017: Mehrkampf-Meeting des SV Preußen Berlin

Am 29. April fand für die U14 und die U16 der erste Blockwettkampf beim Mehrkampf-Meeting des SV Preußen Berlin statt.
Von den Mehrkämpfern der U16 gingen Sonja, Moritz und Fynn an den Start.


Sonja hat sich somit auch endlich nach der langen Verletzungspause wieder in ihrem Lieblingsblock Sprint/Sprung beweisen können. Sie konnte am Ende einen starken 5. Platz belegen und hat dennoch gezeigt, dass in jeder Disziplin noch Luft nach oben ist. So ist sie über die 100m 13,94sec. und über die 80m Hürden 14,79sec. gerannt. In Weitsprung konnte Sonja mit einer 4,72m überzeugen. Im Hochsprung hatte sie sich deutlich mehr vorgenommen, aber konnte ihre Leistungen aus dem Training leider nicht abrufen, sodass sie am Ende „nur“ 1,36m hochgesprungen ist. Der weiteste Speerwurf landete bei 25,50m. Glückwunsch Sonja und willkommen zurück im Wettkampfsport.


Moritz hatte sein Debüt im Blockwettkampf Wurf. Hier belegte er den unglücklichen 4. Platz. Nach einem etwas holprigen da nervösen Start im Weitsprung (4,90m), lief er im Anschluss über die 80m Hürden eine neue Bestleistung (12,73sec.). Im Kugelstoßen kratzte er das erste Mal an den 10 Metern (9,90m), die beim nächsten Wettkampf gewiss fallen werden. Bei den 100m war nach dem ersten Fehlstart die Aufregung groß, sodass er den Startschuss im Anschluss leider verschlafen hat. Hier betrug seine Zeit 12,83sec. Zuletzt war der Diskuswurf an der Reihe, wo er seine Bestleistung um mehr als 10 Meter auf 34,90m gesteigert hat. Saubere Leistung, Glückwunsch dazu!


Fynn hat sich mit dem Ziel erreichen der Punktenorm für die Deutschen Blockmeisterschaften im Block Lauf aufstellen lassen. Mit 5,22m im Weitsprung legt er einen soliden Start hin, obwohl hier noch deutlich Luft nach oben ist. Die 80m Hürden lief er in 13,02sec. das erste Mal über die neue Distanz. im Ballwurf konnte er 54,50m weit werfen. Danach lief er eine sehr starke 12,37sec. über die 100m. Mit diesen Leistungen war er bereits über 2000 Punkte und musste im 2.000m Lauf nur noch 350 Punkte einheimsen. Das Ziel war es mit einer Rundenzeit (400m) von 88sec (200m in 44sec.) eine 7:20min anzuvisieren. Bei einer Zeit von 36sec über 200m ging das Rennen sehr schnell los, sodass sich Fynn vom Feld zurückfallen lies und die vorgegebenen Zeiten allein bewältigen musste. Erfolgreich, am Ende lief er eine 7:13,48min und sicherte sich damit mit nur 2 Punkten Vorsprung auf den 2ten Platz den 1. Platz und 2.483 Punkte. Und damit klar die Punktenorm für die Deutschen Blockmeisterschaften in Lage. Auch hier Glückwunsch!
P.R.

Zurück