24.04.2022: Berliner Meisterschaften Hindernis

Am 24. April ging die Bahnsaison dann so richtig los und das gleich richtig. Die LG Nord veranstaltete im Stadion an der Fisterwalder Str. die Berliner Hindernismeisterschaften. Vom Berliner Sv 1892 trauten sich auch zwei ganz junge Athleten in dieser anspruchvollen Disziplin an den Start.

Bei der Meisterschaft der M15 über 1.500m Hi gingen Jonas und Jannis-M, beide noch M14, an den Start. Der Beginn war zunächst recht verhalten, keiner wusste was auf einen zu kam. Jonas, eigentlich der bessere Techniker, merkte dann auch den Unterschied zwischen Training und Wettkampf. Wenn Nervosität mit dazu kommt klappt es auf einmal nicht mehr so gut. So schlecht wie Jonas sich fühlte, kam er allerdings bei weitem nicht über die Hindernisse und den Wassergraben. Sicherlich sind Verbesserungen möglich, aber Jonas lief ein gutes erstes Hindernisrennen und wurde am Ende mit 5:23,91min vierter.

Jannis-M übernahm auf der ersten Hindernisrunde die Führung und baute diese kontinuierlich weiter aus. Für seine Verhältnisse liefen die Hindernisse und vorallem der Wassergraben sehr gut. Im Ziel konnte er sich über den Titel Berliner Meister und seine sehr gute Zeit von 5:03,86min freuen. Zum Einordnen der Zeit sei die Norm für die Deutschen U16 Meisterschaften von 5:05min erwähnt. Obwohl noch ein Jahr jünger und damit gar nicht startberechtigt schaffte Jannis-M damit schon die zweite Norm nach den 3.000m.

Herzlichen Glückwunsch an euch beide, jetzt wisst ihr was auf euch zu kommt und könnt beim nächsten Mal mutiger agieren.

C.R.

Zurück